PINNBRETT : PINNBRETT

Uni Weimar startet Studiengang

für angehende Bauingenieure



Umweltingenieurwesen, Baustoffwissenschaft, konstruktiver Ingenieurbau: Das sind die Schwerpunkte des neuen Bachelorstudiengangs Bauingenieurwesen „Konstruktion, Umwelt, Baustoffe“, den die Bauhaus-Universität Weimar vom kommenden Wintersemester an anbietet. Von Beginn an können die Studenten dabei laut Uni in die Vertiefungsgebiete hineinschnuppern. Der Studiengang ist auf sechs Semester angelegt, nach dem viersemestrigen Grundlagenstudium können die Studenten eine der drei Vertiefungsgebiete auswählen. Abiturienten, die sich für Technik, Umwelt und Ökologie interessieren, können sich bis zum 30. September bewerben. Alle Infos zu den Inhalten und zur Bewerbung gibt es unter www.uni-weimar.de/bauingenieurwesen. Tsp

Neue Finanzierungsmöglichkeit

für MBA-Studenten

Die Berliner European School of Management and Technology (ESMT) bietet als erste Hochschule in Deutschland das Prodigy Finance Loan Program an, das innovative Finanzierungsoptionen für MBA-Studenten bietet. Das Modell ermöglicht es, Darlehen für ein MBA-Studium zu einer wettbewerbsfähigen Rate aufzunehmen. Über die Prodigy-Plattform finanzieren Stifter, Förderer und Alumni der ESMT MBA-Studenten gegen den Erhalt einer marktüblichen Rendite. Jeder Bewerber erhält ein individuelles Angebot mit einem variablen Zinssatz. Als Bewertungsgrundlage gilt das potentielle Gehalt des MBA-Absolventen. Interessenten aus 150 Ländern können sich für das Programm bewerben. Alle Infos zum Programm: https://prodigyfinance.com Tsp

Konflikte professionell lösen – Ausbildung in Mediation

Die Bearbeitung von Konflikten innerhalb und zwischen Unternehmen, Organisationen und in Teams steht im Mittelpunkt der berufsbegleitenden Aus- und Weiterbildung „Mediation und Konfliktmanagement in Organisationen“ bei Inmedio Berlin. Der nächste Zertifikatskurs, der sieben Blöcke umfasst, beginnt am 20. September. Die Ausbildung erfüllt laut Inmedio alle Bedingungen zur Anerkennung als Mediator nach dem Mediationsgesetz. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.inmedio.de, Anmeldung telefonisch unter 030/45 49 04 00. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben