PINNBRETT : PINNBRETT

Politik gestalten lernen:

Hertie School vergibt Stipendien



Die private Wirtschaftshochschule Hertie School of Governance in Berlin weitet ihr Stipendienangebot aus: Jeder zweite erfolgreiche Bewerber für den Studiengang „Master of Public Policy“, der die Förderkriterien erfüllt, soll ein Voll- oder Teilstipendium erhalten. Bachelor-Absolventen, die im September 2014 das zweijährige englischsprachige Studium aufnehmen wollen, können sich unter anderem auf das neue Schwerpunkt-Stipendium „New Perspectives“ bewerben. Angesprochen sind Kandidaten aus Entwicklungsländern wie Bachelor-Absolventen aus Deutschland, die aus Nicht-Akademiker-Familien kommen. Stipendienbewerber sollten sich möglichst bis zum 1. Februar 2014 bewerben. Mehr Informationen stehen im Internet unter: www.hertie-school.org/mppscholarships. Tsp

Als Sozialarbeiter in die USA gehen:

GIZ fördert Praktika

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) vergibt Stipendien an Sozialarbeiter für dreimonatige, vermittelte Praktika in den USA. Die Förderung beinhaltet die Reise- und Unterhaltskosten. Die Stipendiaten leben in Gastfamilien. Die Praktika beginnen im September 2014 und finden in einem der vier Bundesstaaten Illinois, Michigan, Ohio und West Virginia statt. Interessenten mit einer abgeschlossenen Ausbildung, guten Englischkenntnissen und Berufserfahrung können sich bis zum 10. Januar bei der GIZ bewerben. Die Bewerbungsunterlagen stehen im Netz unter: www.giz.de/usa-sozialpraktika. Tsp

Studieren oder Ausbildung:

Die Arbeitsagentur informiert

„Wege nach dem Abitur“ – unter diesem Titel informieren Berufsberater der Arbeitsagentur am Donnerstag, den 23. Januar, um 16 Uhr über Studienmöglichkeiten an Universitäten, Hochschulen, Kunsthochschulen, an Berufsakademien und im öffentlichen Dienst. Außerdem geben sie einen Überblick über Berufsausbildungen in der betrieblichen Ausbildung und an Schulen. Veranstaltungsort ist das Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Berlin Süd, Sonnenallee 282. Informationen gibt es unter Tel. 030/ 5555 77 2360. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben