PLÄNE DER REGIERUNG : Je höher der Verbrauch, desto teurer

Die große Koalition hat den Klimaschutz zu einem ihrer wichtigsten Themen gemacht. Vor der Klausurtagung der Regierung Ende August in Meseberg in Brandenburg haben sich nun die Ressorts auf eine Liste von Projekten geeinigt, die vorangetrieben werden sollen. Der Verkehr in Deutschland verursacht etwa 20 Prozent der – klimaschädlichen – Kohlendioxidemissionen.

Künftig will die Regierung deshalb Autos mit einem geringeren Verbrauch und einem niedrigeren CO2-Ausstoß fördern, hieß es am Mittwoch aus Kreisen. Die Höhe der Kfz-Steuer werde sich „so bald wie möglich“ an der Klimaschädlichkeit orientieren, die Änderung soll für Neuwagen gelten. Da aber noch die Bundesländer eingebunden werden müssen, ist eine Umsetzung schon 2008 wenig wahrscheinlich. Die Regierung guckt aber nicht nur auf die Autos: In Brüssel will man laut Ministeriumskreisen dafür werben, dass der Luftverkehr und die Seeschifffahrt an dem Handel mit Verschmutzungszertifikaten teilnehmen müssen. Was bei Schiffen passiere, sei oft „einfach Müllbeseitigung auf hoher See“, hieß es, denn der Treibstoff sei meist Altöl. hop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben