Wirtschaft : Platz für die nächsten 30 Jahre

-

Seit 1989 baut Postchef Klaus Zumwinkel den ehemaligen Staatsmonopolisten zu einem internationalen Logistik und Expressdienstkonzern aus. Gebündelt hat er das Geschäft seit dem vergangenen Jahr unter dem Dach des ursprünglich in den USA gegründeten Expressunternehmens DHL , das 2002 von der Post komplett übernommen worden war. Der Gesamtumsatz liegt bei rund 22 Milliarden Euro .

EXPANSIONSPLÄNE

Mit Blick auf die neuen osteuropäischen EU-Mitglieder und Asien erwartet DHL ein starkes Wachstum an Expresssendungen nach Europa. Doch die zusätzlichen Aufgaben können in Brüssel , dem bisherigen europäischen Verteilzentrum, bald nicht mehr bewältigt werden. Deshalb hat die Post nach einer Alternative gesucht. Jetzt sollen alle interkontinentalen oder europäischen Flüge der DHL-Luftfracht, die nicht für einen einzigen Flughafen bestimmt sind, ab 2008 in Leipzig gebündelt und für die weitere Verteilung auf die Regionen bearbeitet werden. Die Post rechnet damit, dass es dort genügend Platz für das Wachstum der nächsten 30 Jahre gibt. hop

0 Kommentare

Neuester Kommentar