Porsche / VW : Gesellschafter wollen integrierten Konzern schaffen

Im Übernahmestreit von Porsche und VW zeichnet sich Klarheit ab: Die Familiengesellschafter von Porsche wollen einen integrierten Autokonzern schaffen.

Bisher hatte Porsche versucht, VW zu übernehmen, scheiterte jedoch an der Fusionierung. Nun ist offenbar eine Fusion der beiden Autohäuser zu einem neuen Unternehmen geplant. Alle zehn Marken der beiden Unternehmen sollen eigenständig bleiben.

Mit der Fusion könnte auch das so genannte "VW Gesetz" kippen. Dieses Gesetz sieht vor, dass kein Aktionär mehr als 20 Prozent der Stimmrechte ausüben kann, egal, wie viele Aktienanteile er besitzt. Mit dem "VW Gesetz" gibt dem Land Niedersachsen als einem der größten Einzelaktionäre überproportional viel Einfluss, und wurde von der EU mehrfach kritisiert. (mm/dpa)


0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben