Wirtschaft : Post Mißbrauch des Monopols vorgeworfen

Verband: "Europas teuerste Post"

OFFENBACH (ddpADN).Der Deutsche Verband für Post und Telekommunikation (DVPT) hat der Deutschen Post AG ein "mißbräuchliches" Ausnutzen ihrer Monopol-Stellung vorgeworfen.So müßten die Post-Kunden die Milliarden-Verluste des Unternehmens etwa im Frachtdienst durch überhöhte Preise bezahlen, kritisierte der DVPT am Dienstag.Zur Gewährleistung einer qualitativ hochwertigen und preiswerten flächendeckenden Postversorgung müsse das Postgesetz zügig liberalisiert und das Monopol beseitigt werden.Der DVPT verwies darauf, daß sich der Vermittlungsausschuß des Bundestages am Donnerstag mit dem neuen Postgesetz befassen will.Es bestehe jedoch die Gefahr, daß keine annehmbare Kompromiß-Lösung zwischen Bundestag und Bundesrat zustande komme.Bereits am heutigen Mittwoch werde sich der Hessische Landtag mit der umstrittenen Liberalisierung beschäftigen, so der ehemalige "Verband der Postbenutzer".Laut DVPT ist die Post AG "Europas teuerste Postverwaltung", die nicht nur die privaten Kunden, sondern auch den Standort belaste.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar