Wirtschaft : Post will Porto um drei Cent erhöhen

Bonn - Die Deutsche Post will zum 1. Januar 2013 zum ersten Mal seit 15 Jahren das Porto für einen Standardbrief erhöhen, und zwar von derzeit 0,55 Euro auf 0,58 Euro. Das teilte der Konzern am Freitag mitteilte. Die Erhöhung entspricht einer Preissteigerung von fast 5,5 Prozent. Die Post habe dies bei der Bundesnetzagentur beantragt.

Die Preise für Kompakt- und Großbriefe sowie für Postkarten würden stabil bleiben, hieß es. Erhöht werden soll jedoch das Porto für den nationalen Maxibrief bis 1000 Gramm, und zwar von derzeit 2,20 Euro auf 2,40 Euro. Geplant sind zudem Preiserhöhungen bei Bücher- und Warensendungen sowie im internationalen Versand. So soll der Preis für einen Kompaktbrief bis 50 Gramm ins Ausland von 1,45 Euro auf 1,50 Euro steigen. Das Produkt Infobrief für den Versand von mindestens 50 inhaltsgleichen Briefen werde eingestellt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben