Wirtschaft : Post will weitere Filialen schließen

HAMBURG (ADN). Die Post plant nach Informationen der "Welt am Sonntag" einen Abbau ihres Filialnetzes von bisher 14 000 auf 12 000 Geschäftsstellen. Bisher hat die Post 7500 eigene Filialen und 6500 sogenannte Postagenturen. Ein Postsprecher wollte sich dazu allerdings nicht äußern. Nach dem Postgesetz muß die Post die Versorgungsleistungen in der Fläche erbringen. Derzeit laufen Gespräche über die Auslegung des Gesetzes mit dem Wirtschaftsministerium, das noch vor der Sommerpause eigene Vorstellungen im Kabinett einbringen will. Dieser Schritt sei überfällig, sagte der Postsprecher. Die Post befinde sich seit eineinhalb Jahren in einem rechtsfreien Raum. Die Post arbeitet vermutlich auch deshalb an ihrer Kostenstruktur, weil ihr nach der geplanten Aufhebung des Briefmonopols im Jahr 2003 Umsatz- und Ergebniseinbrüche drohen. Nach einer geheimgehaltenen Studie der Koblenzer Wirtschaftsberatungsgesellschaft CTcon wird die Post bei einer vollständigen Liberalisierung des Briefmarktes einen Umsatzeinbruch von knapp zwei Mrd. DM hinnehmen müssen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben