Wirtschaft : Postbank-Anteile sollen geparkt werden

Zwischenlösung bei der KfW

BERLIN (rtr).Der Bundesanteil an der Postbank sollte nach Auffassung des Vorsitzenden der Bundesanstalt für Post und Telekommunikation, Hans Gottfried Bernrath, zunächst an die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) verkauft werden.Nur diese Platzhalterlösung könne gewährleisten, daß der Bund noch in diesem Jahr Erlöse aus der Postbank-Privatisierung erziele, sagte Bernrath auf Anfrage.Die Dresdner Bank hatte am Freitag Medienberichte dementiert, sie sei an einer Beteiligung an der Postbank interessiert.Wie es weiter heißt, neigten auch Bundesfinanzminister Theo Waigel und Postminister Wolfgang Bötsch dazu, die Anteile an der Bank an die bundeseigene KfW zu übertragen.Die Bundesregierung verspreche sich davon Einnahmen von mehr als 3 Mrd.DM. Etwas mehr als die Hälfte der Anteile solle bei der KfW geparkt werden.Zuvor sollten schon Anteile der Bank an deren künftige Partner verkauft werden.Im Gespräch sind unter anderem der Baufinanzierer BHW und die Bausparkasse Wüstenrot.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar