Wirtschaft : Preis für Milka on the Rocks

Gymnasiasten aus Hellersdorf gewinnen das Planspiel Börse

-

Berlin (Tsp). Aus einem Startkapital von 50000 Euro Spielgeld machten die Mitglieder der Gruppe „Milka on the Rocks“ vom Gymnasium am Elsengrund während des „Planspiel Börse 2002“ der Sparkassen immerhin 80494 Euro. Nun konnten die Gruppenmitglieder Jan Uhsemann, Juliane Reichmuth, Annika Kusch und Stefan Schreck (von links nach rechts) von Johannes Kallabis, Bereichsleiter Private Kunden bei der Berliner Sparkasse, den ersten Preis in Höhe von 400 Euro in Empfang nehmen. Die 19jährigen Schüler sind alle im gleichen Biologie-Leistungskurs. Es war die Bio-Lehrerin, die sie zur erneuten Teilnahme animierte. Denn die Gruppe ist bereits zum dritten Mal beim Planspiel dabei. Im Jahr 2001 erreichten sie den neunten Platz – 58000 Euro hatten sie damals im Depot. Diesmal hatte die Gruppe ihre Strategie geändert. Zunächst wurden Werte gekauft, die zuvor besonders viel verloren hatten. Das hat sich rentiert. Privat will Uhsemann nicht an der Börse spekulieren.

Platz zwei in Berlin schafften die „Glücksritter“ vom Wilhelm-von Siemens-Gymnasium in Biesdorf mit einem Gesamtdepotwert von 74986,68 Euro. Sie bekamen von der Berliner Sparkasse einen Scheck über 300 Euro. Die „Sieger“ von der Max-Beckmann-Oberschule in Reinickendorf belegten Platz drei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben