Wirtschaft : Preis für Opec-Öl eingebrochen

Der Preis für Öl der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) ist erneut eingebrochen. Ein Barrel (159 Liter) Opec-Öl habe am Montag nur noch 20,99 Dollar gegenüber 22,24 Dollar am vergangenen Freitag gekostet, berichtete das Sekretariat des Kartells in Wien. In der Vorwoche hatte der Barrelpreis im Schnitt noch 23,56 Dollar betragen. Die Opec hatte ihre Förderung ab April um sechs Prozent erhöht, um den kräftig gestiegenen Ölpreis zu drücken. Ein Barrel Opec-Öl hatte sich von unter zehn Dollar innerhalb eines Jahres auf über 30 Dollar verteuert. Das Kartell strebt jetzt einen Richtpreis von 25 Dollar an. Unterdessen meldete die Internationale Energieagentur in Paris, dass die weltweite Öl-Produktion im März um 350 000 Barrel pro Tag auf 75,12 und die Opec-Produktion auf 26,55 Millionen Barrel pro Tag gesunken ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar