Wirtschaft : Preise für Telefon und Internet 2001 gesunken

Die Preise für das Telefonieren und die Internetnutzung privater Haushalte sind im Jahr 2001 um durchschnittlich 5,8 Prozent gesunken. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes verbilligte sich das Telefonieren im Festnetz im Jahresmittel um 0,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Für das Telefonieren mit Handys waren im Schnitt neun Prozent und für die Internetnutzung 30,5 Prozent weniger zu zahlen. Besonders Auslandsgespräche im Festnetz wurden billiger. Ihre Preise sanken um 6,7 Prozent, während die Abschläge bei den Inlands-Ferngesprächen lediglich bei 1,3 und bei den Ortsgesprächen bei 0,1 Prozent lagen. Zum Ende des vergangenen Jahres waren die Preisabstände im Jahresvergleich nicht mehr so hoch. Insgesamt registrierten die Statistiker zwischen Dezember 2000 und Dezember 2001 einen Rückgang der Preise für Telekommunikationsdienstleistungen um 3,0 Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben