Wirtschaft : Preiskampf mit Pauschaltarifen

-

E-Plus verschärft seine bisherige Billigstrategie mit neuen Flatrate-Angeboten der Tochtermarke Base . Ab März sollen Kunden für eine Monatspauschale von 15 Euro unbegrenzt ins Festnetz telefonieren können. Das Unternehmen hat dabei in erster Linie Senioren im Visier, „deren Community vor allem zu Hause erreichbar ist“. Kunden müssen sich für 24 Monate binden.

Ebenfalls mit einer Billig-Flatrate ist diese Woche Konkurrent Tchibo gestartet. Dort kostet die Festnetz-Pauschalgebühr insgesamt 12,95 Euro. Bislang hatte Talkline die mit 15,95 Euro günstigste Festnetz-Flatrate. Debitel kündigte einen Pauschaltarif für 79 Euro an, der auch nahezu unbegrenzte Gespräche in deutsche Mobilfunknetze ermögliche.

E-Plus-Marketingchef Andreas Gregori erwartet, dass der Preisrutsch im Mobilfunk möglicherweise eine Atempause einlegt. „Wir sind an einem Punkt angelangt, wo es nicht mehr darum geht, immer neue Preis-Tiefmarken zu setzen.“ nso

0 Kommentare

Neuester Kommentar