Wirtschaft : Preiskrieg auf der London-Route

AB Airlines will nach Schönefeld

BERLIN/LONDON (du-).Die zur britischen Air Bristol Group gehörenden AB Airlines haben am Dienstag in Konkurrenz zu British Airways den Liniendienst zwischen Berlin und London aufgenommen und einen Preiskrieg eröffnet.Lufthansa und Deutsche BA hatten sich zuvor von der Route zurückgezogen.Bis zum 15.Dezember ist der Hin- und Rückflug für 259 DM zu haben, einzige Bedingung ist die Übernachtung von Sonnabend auf Sonntag am Zielort.British Airways verkauft den Flug bei einwöchiger Vorausbuchung bis 16.Dezember dienstags und donnerstags ab 207 DM.Danach verlangt AB 299 DM und unterbietet damit den günstigsten BA-Tarif um 89 DM.Während BA fünfmal täglich Tegel mit Heathrow verbindet, offeriert AB eine Tagesrandverbindung von Schönefeld nach Gatwick, die ab März um ein zweites Flugpaar ergänzt wird.Im Frühjahr werden drei Boeing 737-300 in Dienst gestellt, im Jahr 2000 sechs 737-700.Man wolle sich frühzeitig Rechte am künftigen Berliner Großflughafen sichern, sagte Air Bristol-Vorstandsvorsitzender Brian G.Beal.Geplant sei, zukünftig ab Schönefeld auch Flüge in Drittländer anzubieten.Dabei ist eine technische Kooperation mit Britannia Airways vorgesehen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben