Wirtschaft : Preissteigerung verlangsamt sich weiter

MÜNCHEN (dpa).Der Preisanstieg in Bayern schwächt sich weiter ab.Im Februar lag die Teuerungsrate nur noch bei 1,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, teilte das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung am Montag in München mit.Im Januar lag die Teuerungsrate im Verhältnis zum Vorjahresmonat noch bei 1,3 Prozent.Im Dezember vergangenen Jahres hatte die Inflationsrate sogar bei 1,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat gelegen.Eine so niedrige Teuerungsrate wie im Februar ermittelten die Statistiker zuletzt im April vergangenen Jahres. Vor allem sorgten sinkende Heizölpreise (minus 16,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat) und rückläufige Benzinpreise (minus 4,5 Prozent verglichen mit dem Vorjahresmonat) zu dem vergleichsweise geringen Preisanstieg im Februar.Überdurchschnittlich teurer waren dagegen Saison-Nahrungsmittel wie etwa Frischobst und Frischgemüse (plus 2,3 Prozent) sowie Wohnungsmieten, die um zwei Prozent zulegten.Der Preisindex für die Lebenshaltungskosten aller privaten Haushalte stieg von Januar bis Februar 1998 um 0,3 Prozent auf 116,8 Punkte (1991 = 100).

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben