Preisvergleich : Freitags sind Flüge am günstigsten

Sparfüchse fliegen an einem Freitag im Dezember - das ist das Ergebnis einer Flugpreis-Jahresbilanz. Und wer dem Volksglauben misstraut, kann sparen.

Daniel Mosler
Freitags hob man am günstigsten ab. Im März wurde es besonders teuer.
Freitags hob man am günstigsten ab. Im März wurde es besonders teuer.Foto: dpa

Die Deutschen sind bekannt für ihre Reiselust - und den oft schon notorischen Sparzwang. Das überraschende Ergebnis einer Flugpreis-Untersuchung: Nicht an Wochentagen, sondern zum Start des Wochenendes sind Flüge am günstigsten. Mit durchschnittlich 192 Euro pro Person und Flug zahlten Reisende in Deutschland am Freitag am wenigsten, um von A nach B zu gelangen. Unter den Top-10 der günstigsten Reisetage befanden sich ausschließlich Freitage.

Wer entspannt ausschlafen und am Samstag fliegen wollte, musste deutlich mehr zahlen: Mit im Schnitt 247 Euro waren am Sonnabend die Kabinenplätze am teuersten. Das ergab eine am Freitag veröffentliche Jahresbilanz des Flug-Vergleichsportal "swoodoo.com".

Frühjahr mit den besten Angeboten

Im März kostete eine Flug im Schnitt rund 254 Euro. Ein Grund für derart hohe Preise könnte der Streik bei der Lufthansa gewesen sein: "Es scheint, als ob die durch die Streiks ausgelöste spontan angestiegene Nachfrage nach Flügen auch die Preise nach oben hat schnellen lassen", meint Swoodoo-Regionaldirektorin Julia Stadler Damisch.

Deutlich günstiger hoben Kunden im Juli ab - ein Ticket kostete Mitte des Jahres im Schnitt 189 Euro ab. Dicht folgten die Monate April mit durchschnittlich 200 Euro und Mai mit 204 Euro. Die preiswertesten Flugtage des Jahres, allesamt Freitage, fielen auf diese drei Monate: 19. Juni, 17. April und 8. Mai. Der Jahresschnitt lag bei 228 Euro pro Flug und Passagier.

Lieber in die Luft als auf die Schienen

Als Alternative konnten sich Flugangebote im Mai diesen Jahres präsentieren. Aufgrund der Beeinträchtigungen durch die Bahn-Streiks wechselten viele zu Airlines. Trotz der vermehrten Nachfrage, blieben die Preise mit durchschnittlich 204 Euro pro Fluggast auf das Jahr gerechnet unter dem Durchschnitt.

In diesem Jahr fiel dreimal der 13. des Monats auf einen Freitag. Offensichtlich meiden nicht nur schwarze Katzen diesen Tag: auch Reisende aus Deutschland blieben an den volkstümlichen "Unglückstagen" lieber am Boden. Nicht ein einziger "Freitag, der 13." fand sich in der Top-10 der günstigsten Tage wieder. Mit durchschnittlich 176 Euro pro Fluggast waren Flüge dabei auch an diesen Tagen deutlich günstiger als der restlichen Woche.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben