Wirtschaft : PreussenElektra klagt gegen neues Energierecht

HANNOVER (dpa).Die PreussenElektra (Hannover) wird noch in diesem Monat vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe gegen das neue Energierecht klagen.Das kündigte das Unternehmen am Wochenende wenige Tage nach Inkrafttreten der Gesetzesnovelle an.Deutschlands zweitgrößter Stromversorger wendet sich gegen die Subventionierung von Strom aus Windkraftanlagen.Die Verfassungsbeschwerde stütze sich auf den Gleichheitsgrundsatz des Grundgesetzes, sagte PreussenElektra-Sprecherin Petra Uhlmann.Hintergrund der Klage ist die Verpflichtung der Energiekonzerne, in ihrem Versorgungsgebiet aus Windkraft hergestellten Strom anderer Produzenten zu einem festgelegten Preis abzunehmen.Er liegt über dem üblichen Stromerzeugungspreis.Windkraftanlagen werden so subventioniert.Dies belaste die PreussenElektra besonders, weil in ihrem Gebiet überdurchschnittlich viel Strom aus Windkraft produziert wird.Der Konzern hat 1997 nach eigenen Angaben rund 300 Mill.DM für Windenergie gezahlt.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben