Wirtschaft : Private Versicherer haben weniger Neukunden

-

(dpa). Die höheren gesetzlichen Hürden für einen Austritt aus der gesetzlichen Krankenversicherung belasten das Neugeschäft privater Versicherer. Im ersten Halbjahr 2003 haben 82 400 Neukunden eine private KrankenVollversicherung abgeschlossen und damit rund 25 100 weniger als vor einem Jahr. Das teilte der Verband der privaten Krankenversicherung (PKV) am Donnerstag in Köln mit. Der PKV führt den Rückgang auf die zum 1. Januar 2003 erhöhte Versicherungspflichtgrenze von 3375 Euro auf 3825 Euro des Monatseinkommens zurück. Erst von dieser Grenze an können Arbeiter und Angestellte von der gesetzlichen zu einer privaten Krankenversicherung wechseln. Die Allianz hatte gegen die Anhebung Verfassungsbeschwerde eingelegt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben