Wirtschaft : Privatisierung von Heckert perfekt

CHEMNITZ (dpa).Der Verkauf des Chemnitzer Werkzeugmaschinenbauers Heckert ist perfekt.Die letzten beiden Betriebsteile Vario-Rundtaktmaschinen sowie Teilefertigung des einst zu den größten DDR-Werkzeugmaschinenherstellern gehörenden Unternehmens werden von der FJT-Gruppe, Mülheim an der Ruhr, übernommen.Das teilte Heckert-Geschäftsführer Bruno M.Kübler am Freitag in Chemnitz mit.Holding der FJT-Gruppe ist die Familie Julius Thyssen Beteiligungsgesellschaft mbH, die aus dem alten Thyssen-Konzern hervorgegangen ist, jedoch von diesem völlig unabhängig arbeitet.Der Verkauf des Kernbereichs der Heckert Werkzeugmaschinen GmbH, die Produktion horizontaler Bearbeitungszentren, an die Schweizer Starrfräsmaschinen AG war vor vier Wochen bekanntgegeben worden.Mit dem Verkauf aller Betriebsteile zum Ende des Monats seien 260 bis 280 der jetzigen 385 Arbeitsplätze gerettet, hieß es.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben