Wirtschaft : Pro-Euro-Bewegung in Großbritannien gegründet

LONDON (AFP).Geschäftsleute und Politiker haben in Großbritannien eine Bewegung gegründet, die sich für den raschen Beitritt des Landes zur Euro-Zone stark macht.Das teilte der Chef der Fluggesellschaft British Airways, Lord Marshall, am Sonntag in London mit."Wir glauben, daß der Euro die besten Zukunftsperspektiven für ein modernes Großbritannien in einem moderen Europa garantiert", sagte er.Die neue Bewegung "Großbritannien in Europa" will vor den Europawahlen im Juni Broschüren in 125 britischen Städten verteilen.Sie sieht sich als Gegengewicht zu den Gruppierungen, die gegen die Beteiligung des Landes an der Währungsunion kämpfen.Wirtschaftsvertreter hatten bereits mehrfach auf die Vorteile der Währungsunion hingewiesen, während die britische Presse und offenbar auch die Mehrheit der Bevölkerung dem Euro gegenüber skeptisch eingestellt sind.Für das geplante Euro-Referendum ist noch kein Termin festgesetzt.Premierminister Tony Blair hatte Ende Februar dem Unterhaus einen Plan zur möglichen Teilnahme des Landes an der Währungsunion vorgelegt.Die Einführung des Euro werde drei Jahre dauern, falls die Briten im Referendum der gemeinsamen Währung zustimmten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben