Wirtschaft : Pro Sieben steigert seinen Gewinn kräftig

MÜNCHEN (pos/HB).Die Pro Sieben Gruppe hat 1998 bei mäßig gestiegenem Umsatz ein neues Rekordergebnis erzielt.Im laufenden Jahr wird sich das Gewinnwachstum aber voraussichtlich deutlich in den einstelligen Prozentbereich abschwächen, da größere Investitionen anstehen und Wachstum in neuen Geschäftsfeldern das vorrangige Ziel ist.Vor allem der geplante Nachrichtensender N24 bindet Kapazitäten.Er soll die Keimzelle einer ehrgeizigen Multimediastrategie der Gruppe werden.

In der Gruppe wurde nach vorläufigen Zahlen im vergangenen Jahr bei 1,968 Mrd.DM Umsatz (plus 6 Prozent) ein Konzernjahresüberschuß von 153 Mill.DM (plus 47 Prozent) erwirtschaftet.Maßgeblich für den Anstieg war unter anderem ein erstmaliger Gewinnbeitrag des kleineren Senders Kabel 1, der vor Steuern bei 19 Mill.DM lag.Insgesamt, sagte Vorstandschef Georg Kofler, konnte mehr als die Hälfte des Umsatzwachstums von 106 Mill.DM auch als Ertrag ausgewiesen werden.

Die Aktionäre der Pro Sieben Media AG sollen über eine Dividendenerhöhung an dem Jahreserfolg teilhaben.Für die Vorzugsaktien sollen 2 DM pro Aktie (nach 0,60 DM für das halbe Vorjahr) ausgeschüttet werden, die Stammaktionäre (Rewe und Thomas Kirch) erhalten 1,85 DM pro Anteil.Das DVFA-Ergebnis pro Aktie beläuft sich auf 5,16 (3,94) DM.Das Eigenkapital der Gruppe beträgt 922 Mill.DM, was einer Eigenkapitalquote von 49 Prozent entspricht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben