Probleme mit der Windkraft : Siemens drohen hohe Belastungen

Der Elektrokonzern ist gut im Geschäft mit Windkraftanlagen. Nun hat er offenbar Qualitätsprobleme - das könnte teuer werden.

Siemens hat zuletzt eine Reihe größerer Aufträge für die Wind-Sparte bekommen.
Siemens hat zuletzt eine Reihe größerer Aufträge für die Wind-Sparte bekommen.Foto: dpa

Siemens muss einem Zeitungsbericht zufolge wegen Problemen im Windkraftgeschäft Rückstellungen in dreistelliger Millionenhöhe bilden. Grund seien Qualitätsmängel beim Bau von Windkraftanlagen,
berichtet die “Süddeutsche Zeitung“ in ihrer Dienstagausgabe unter Berufung auf Branchenkreise.

Siemens lehnte eine Stellungnahme zu dem Artikel ab. Am Donnerstag präsentiert der Münchener Technologiekonzern in Berlin seine Bilanz für das Geschäftsjahr 2013/14. Am Mittwoch tagt der Aufsichtsrat. Auf der Sitzung solle auch der Verkauf der Hörgerätesparte an den Finanzinvestor EQT für rund zwei Milliarden Euro abgesegnet werden, wie die Nachrichtenagentur Reuters von Insidern erfahren hat. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben