Wirtschaft : Produktion seit 1937

-

ANFÄNGE

Das Berliner GilletteWerk wurde 1937 unweit des Flughafens Tempelhof gegründet. Es ist das bedeutendste Produktionszentrum für Gillette-Systemklingen in Europa sowie der größte Hersteller von Nassrasiersystemen nach dem Gillette-Stammwerk in Boston. Die Produkte aus Berlin werden überwiegend ins europäische Ausland sowie in den Nahen Osten und nach Afrika geliefert.

HEUTE

Die Gillette Deutschland GmbH beschäftigt in Tempelhof rund 1100 Mitarbeiter . 50 Arbeitsplätze sind hier in den vergangenen zwei Jahren bereits abgebaut worden. Grund dafür ist die Produktionsverlagerung des Rasiersystems „Sensor“ ins polnische Lodz . Bis 2007 soll der Umzug abgeschlossen sein. Das bedeutet dann den Abbau von weiteren 50 Stellen in Berlin. Neben „Sensor“ werden in Tempelhof Rasierer und Klingen der Produktfamilien „Gillette for Women Venus“ und „MACH3“ hergestellt. Ärger hatte Gilette im vergangenen Jahr bei der Einführung des batteriebetriebenen „M3 Power“-Rasierers. Auf Antrag des Konkurrenten Wilkinson Sword hatte ein Gericht die Werbung für den Rasierer als irreführend eingestuft und verboten.

ZUKUNFT

Was die Übernahme des Unternehmens durch Procter&Gamble für die Arbeitsplätze und das Werk in Berlin bedeuten könnte, dazu wollten beide Unternehmen am Freitag keine Angaben machen. jer

0 Kommentare

Neuester Kommentar