Prognose : VW auf der Überholspur - Ford im Visier

Der VW-Konzern rechnet für 2008 mit einem neuen Rekordjahr. Der Autobauer aus Wolfsburg will noch in diesem Jahr den US-Hersteller Ford beim weltweiten Autoabsatz von Platz drei verdrängen.

VW Foto: dpa
Auslieferungsturm in Wolfsburg. -Foto: dpa

Wolfsburg "Nach unseren Daten müsste der VW-Konzern Ford bereits Mitte des Jahres auf Platz drei abgelöst haben. Und wir spielen weiter auf Angriff", sagte VW-Konzernvertriebschef Detlef Wittig bei der Verleihung des europäischen VW Service Quality Awards am späten Donnerstagabend in Wolfsburg. Das berichtet die "Wolfsburger Allgemeine Zeitung". "Die finalen Zahlen von Ford für Juni liegen noch nicht vor", erklärte ein VW-Sprecher am Samstag. Die Prognose für VW sehe aber sehr gut aus.

Wittig rechnet bei der Marke VW für 2008 mit einem neuen Rekordjahr. "Wir werden in diesem Jahr ungefähr vier Millionen Autos absetzen", betonte der Vorstand. 2007 hatte die Marke VW 3,66 Millionen Autos verkauft. Mit Blick auf den weltweiten Automarkt erklärte der Vertriebschef: "Wir sind in diesem Jahr sechsmal schneller gewachsen als unsere Wettbewerber." VW hat in den ersten sechs Monaten weltweit ein Plus von 6,6 Prozent verzeichnet.

Der Ford-Konzern belegt seit Jahren Platz 3, er setzte 2007 nach dem Zeitungsbericht weltweit 6,55 Millionen Autos ab. Der VW-Konzern lag 2007 mit 6,19 Millionen Fahrzeugen auf Platz 4. An der Spitze rangieren General Motors (9,36) und Toyota (9,32). (küs/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar