PROGRAMME : Unterstützung für Ältere

Leonardo da Vinci

, das Programm der Europäischen Union für die berufliche Bildung, bietet Weiterbildungen für Personen

jeden Alters und in allen Berufsfeldern. Es richtet sich an alle, die sich in beruflicher Erstausbildung befinden, eine Berufsausbildung oder ein Hochschulstudium abgeschlossen haben sowie an Arbeitssuchende. Informationen gibt es bei der Nationalen Agentur für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung in Bonn,

Tel. 0228/107 1676, www.na-bibb.de, www.lebenslanges-lernen.eu.

Das Sonderprogramm des Bundes WeGebAU (Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen) erstattet die Kosten für Weiterbildungen älterer Mitarbeiter. Gefördert werden die, die bei Beginn der Qualifizierung das 45. Lebensjahr vollendet haben und in kleineren und mittleren Unternehmen mit weniger als 250 Arbeitnehmern beschäftigt sind. Für die Teilnahme müssen sie vom Arbeitgeber freigestellt werden und weiter Arbeitsentgelt erhalten. Informationen unter

www.arbeitsagentur.de.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) bietet Arbeitslosen über 50, die nach Einarbeitung oder Qualifizierung von einer Firma eingestellt werden können, einen Eingliederungszuschuss. Die BA trägt für ein Jahr 30 bis 50 Prozent des Arbeitsentgelts. Vorraussetzung ist der Nachweis der Übernahme. Haben Arbeitslose über 50 im neuen Job finanzielle Einbußen im Vergleich zum vorigen, bietet die BA einen Entgeltzuschuss, der im ersten Jahr bei 50 Prozent des Unterschieds liegt. Informationen unter

www.arbeitsagentur.de. gar

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben