Wirtschaft : PSB-Aktien kosten zwischen 17 und 19,5 Euro

FRANKFURT (MAIN) (ADN). Die Aktien der PSB AG für Programmierung und Systemberatung, Ober-Mörlen, kosten 17 bis 19,50 Euro. Wie die konsortialführende Baden-Württembergische Bank AG am Montag in Frankfurt mitteilte, können Anleger die Aktien während der Bookbuilding-Frist vom 20. bis 23. Juli zeichnen. Der Emissionspreis werde am 26. Juli bekanntgegeben. Die Erstnotiz am Neuen Markt ist für den 27. Juli geplant. Aus einer Kapitalerhöhung stammen 625 000 Inhaberstückaktien zu je einem Euro.Nach dem Börsengang werde der Anteil des Vorstandsvorsitzenden Hans-Ulrich Niedner am Grundkapital von 2,65 Mill. Euro auf 56 Prozent (bisher 80 Prozent) sinken. Der Anteil in Streubesitz betrage dann 24 Prozent. Zusätzlich stehe ein Greenshoe in Höhe von 62 500 Stückaktien aus dem Besitz des Vorstands zur Verfügung. Das Emissionsvolumen belaufe sich ohne Greenshoe auf 10,6 bis 12,2 Mill. Euro.Das Unternehmen setzte im vergangenen Jahr rund 50 Mill. DM um. Das entspricht einer Steigerung von um 76 Prozent. In den ersten fünf Monaten des laufenden Geschäftjahres wuchs der Umsatz um 153 Prozent auf 22,4 Mill. DM. Das Betriebsergebnis "explodierte zum Start geradezu", sagte Frank Heintzeler, Vorstandssprecher der Baden-Württembergischen Bank. Es legte um 408 Prozent auf 1,04 Mill. DM zu. Das Ergebnis nach Steuern sei von Januar bis Mai um 358 Prozent auf 470 000 DM gewachsen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben