Wirtschaft : Puma springt kaum noch

MÜNCHEN (tmh).Der Anlauf einer Produkt- und Marketingoffensive sowie Absatzprobleme in Asien haben der Puma AG, Herzogenaurach, einen Rückschlag beschert.Im ersten Halbjahr 1998 ging der Vorsteuergewinn mit 13,1 Mill.DM auf rund ein Viertel des Vorjahreswerts zurück.Das teilte der Sportartikel-Hersteller in einem Zwischenbericht am Donnerstag mit.Damit ist eine vierjährige Phase wachsender Profite unterbrochen.

Wegen hoher Anlaufkosten in neue Produkte und mehr Werbung hatte der Konzern schon ursprünglich mit einer Halbierung des Gewinns gerechnet.Der noch deutlichere Ertragseinbruchkommt überraschend.

Den aktuellen Gewinnrückgang begründete ein Sprecher auch mit schwacher Nachfrage und steigendem Preisdruck für Sportartikel.So habe Puma die Mehrwertsteuererhöhung zum April in Deutschland nicht an seine Kunden weitergeben können.Zudem seien die Läger zu voll.

Auf die Asienkrise reagiert die Marke mit der springenden Wildkatze mit einem Wechsel der dortigen Lizenzpartner.Im weltgrößten Sportartikelmarkt USA, wo Puma bislang kaum vertreten ist, wollen die Herzogenauracher künftig stärker Fuß fassen.Zum Halbjahr wurden dort bereits 30 Prozent mehr erlöst.Weltweit sind die Umsätze des Konzerns in den ersten sechs Monaten 1998 um knapp 18 Prozent auf 325 Mill.DM gewachsen.Inklusive Lizenznehmer stieg der Markenumsatz um knapp elf Prozent auf über 650 Mill.DM, wobei alle drei Produktgruppen von Schuhen über Textilien bis Accessoires zulegten.

Impulse aus der Fußballweltmeisterschaft kommen erst im zweiten Halbjahr zum Tragen.Bis Ende des Jahres soll der Umsatzzuwachs dennoch auf unter zehn Prozent verflachen.Früheren Angaben zufolge belastet die derzeitige Wachstumsoffensive das Ergebnis im laufenden Jahr mit 40 bis 45 Mill.DM.

Im vorigen Jahrwuchs der Puma-Umsatz um zwölf Prozent auf 547 Mill.DM und der globale Markenumsatz auf 1,3 Mrd.DM.Der Vorsteuergewinn legte parallel dazu um 13 Prozent auf 73 Mill.DM zu.Bis 2003 will der Konzern seine Erlöse über aggressives Marketing auf über eine Mrd.DM steigern.Die Gewinne sollen schon im kommenden Jahr wieder wachsen.

Doch die Börse reagierte wenig optimistisch.Die Puma-Aktie verbilligte sich um 1,85 DM von 40,20 DM auf 38,35 DM - ein Minus von fast fünf Prozent.Damit ist der Wert, der zu den 70 wichtigsten deutschen Nebenwerten im M-Dax gehört, weit vom Höchststand der vergangenen zwölf Monate entfernt, als er bei gut 56 DM notierte.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben