Wirtschaft : Putzen für zwei Euro

-

Putzfrauen bekommen mittlerweile nur einen Stundnelohn von etwa sieben Euro, der ist aber immerhin abgesichert durch einen Tarifvertrag. Damit könnte es vorbei sein, wenn die Dienstleistungsrichtlinie umgesetzt wird. „Dann kommen Polen oder Letten – und der Stundenlohn sinkt auf zwei bis drei Euro“, sagt Johannes Bungart, Geschäftsführer des Bundesinnungsverbands der Gebäudereiniger. Die meisten Firmen würden dann pleite gehen. Die Branche hofft nun auf die Ausweitung des Entsendegesetzes, dass einen gesetzlichen Mindestlohn auch für ausländische Putzfrauen garantiert.brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben