Qualitätsprobleme : Elchtest bringt Toyota ins Schleudern

Die Probleme in den USA reißen nicht ab: Beim Geländewagen Lexus GX 460 brach bei einem routinemäßigen Fahrtest das Heck aus.

New YorkDer japanische Autohersteller Toyota hat offenbar erneut Qualitätsprobleme mit einem weiteren Modell. Das einflussreiche Magazin „Consumer Reports“ – eine Art Stiftung Warentest der USA – warnt vor dem schweren Geländewagen Lexus GX 460. Bei einem routinemäßigen Fahrtest brach das Heck aus. Erst im letzten Moment habe das elektronische Stabilitätsprogramm eingegriffen und den Wagen wieder beherrschbar gemacht. Im normalen Straßenverkehr hätte es zu einem Überschlag kommen können, bilanzierte das Magazin am Dienstag und riet vom Kauf des Fahrzeugs ab.

Der Bericht weckt Erinnerungen an den Elch-Test der A- Klasse von Mercedes-Benz. Der Hoffnungsträger des deutschen Herstellers hatte im Jahr 1997 bei einem Ausweichmanöver in Schweden abgehoben. Mercedes musste sich daraufhin viel Hohn und Spott gefallen lassen, der Ruf des Stuttgarter Luxusproduzenten litt kräftig. Der Hersteller löste das Problem unter anderem mit dem serienmäßigen Einbau des damals noch wenig verbreiteten elektronischen Stabilitätsprogramms.

Toyota betonte jetzt, der große Geländewagen seiner Tochter Lexus entspreche den Sicherheitsanforderungen der USA. Das Unternehmen wolle nun den Test des Magazins wiederholen. Der japanische Hersteller steht unter enormem Druck wegen seiner Pannenserie. Klemmende Gaspedale, rutschende Fußmatten und kurzzeitig aussetzende Bremsen sollen alleine in den USA 52 Menschen das Leben gekostet haben. Weltweit hat Toyota mittlerweile 8,5 Millionen Wagen zurückgerufen. Derweil haben US-Behörden einen Bundesrichter in Kalifornien beauftragt, die bislang etwa 100 vorliegenden Einzelklagen wegen der Pannenserie zu prüfen. Unabhängig davon will das Justizministerium Toyota wegen der angeblichen Vertuschung der Vorfälle eine Rekordstrafe von 16,4 Millionen Dollar zahlen lassen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben