Quartalsbilanz : Alcoa mit Rekordgewinn

Der größte amerikanische Aluminiumproduzent Alcoa hat im ersten Quartal 2007 dank höherer Aluminiumpreise und starker weltweiter Nachfrage einen Rekordgewinn verbucht.

New York - Wie das Unternehmen nach Börsenschluss in New York mitteilte, legte der Überschuss binnen Jahresfrist um neun Prozent auf 662 Millionen Dollar (498 Mio Euro) zu.

Die Aluminiumpreise sind wegen des hohen Bedarfs in China und auf anderen Hauptmärkten deutlich gestiegen. Hinzu kam der hohe Aluminiumbedarf der Luft- und Raumfahrtindustrie sowie die zunehmende Verwendung dieses Metalls beim Bau von Bürogebäuden und anderen kommerziellen Bauten. Die Einbußen in der amerikanischen Autoindustrie wurden durch die höhere Produktion der Anbieter in anderen Regionen weitgehend wettgemacht.

Alcoa ist der erste der 30 im Dow-Jones-Index enthaltenen US-Großkonzerne, der seine Ergebnisse für das erste Quartal 2007 bekannt gegeben hat. Der Quartalsumsatz stieg um elf Prozent auf 7,9 Milliarden Dollar. Alcoa verbuchte in der Berichtszeit durchschnittliche Preise von 2902 (2534) Dollar je Tonne.

Alcoa-Konzernchef Alain Belda hob hervor, dass sich das Unternehmen auf Produkte mit hohem Mehrwert konzentriere, wie beispielsweise Erzeugnisse für die Luft- und Raumfahrtindustrie. Diese Produkte versprechen nach seinen Angaben auf Jahre höhere Gewinne. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar