Quartalsbilanz : Apple steigert Gewinne mit iPhone

Rund 1,1 Millionen iPhones hat Apple allein im Schlussquartal des ablaufenden Geschäftsjahres ausgeliefert. Damit konnte das US-Unternehmen seine Gewinne um rund zwei Drittel steigern. Auch der Absatz von Macintosh-Rechners läuft hervorragend.

iPod Apple
Werbung für den iPod. -Foto: AFP

Cupertino Apple hat mit Hilfe glänzenderer Absatzzahlen für seine Macintosh-Rechner, iPod-Musikplayer und das neue vielfältig verwendbare iPhone-Handy im vierten Quartal und im gesamten Geschäftsjahr 2006/2007 (29. September) massive Gewinnsteigerungen verbucht.

Der Apple-Gewinn erhöhte sich im Schlussquartal um rund 67 Prozent auf 904 Millionen Dollar (637 Mio Euro), gab die Apple Inc. am Montag nach Börsenschluss in Cupertino (Kalifornien) bekannt. Der Gewinn je Aktie legte auf 1,01 (Vorjahresvergleichszeit: 0,62) Dollar zu. Der Umsatz stieg auf 6,2 (4,8) Milliarden Dollar. Die Bruttomarge erhöhte sich auf 33,6 (29,2) Prozent. Apple verbuchte 40 Prozent des Gesamtumsatzes im Ausland. Die Gesellschaft hat die Wall-Street- Erwartungen deutlich übertroffen.

Neuer Quartalsrekord für Mac-PC

Apple erhöhte die Auslieferungen seiner Macintosh-PCs um 34 Prozent auf rund 2,2 Millionen Stück. Damit wurde der bisherige Quartalsrekord um 400.000 Rechner übertroffen. Die iPod- Auslieferungen legten um 17 Prozent auf 10,2 Millionen Stück zu. Apple lieferte im Schlussquartal des ablaufenden Geschäftsjahres rund 1,1 Millionen iPhones aus und seit der Einführung Ende Juni insgesamt etwa 1,4 Millionen Stück. Apple verbuchte im Gesamtjahr einen Umsatz von 24 (19,3) Milliarden Dollar und verdiente 3,5 (2,0) Milliarden Dollar oder 3,93 (2,27) Dollar je Aktie.

Apple hatte zum Quartalsende 15,4 Milliarden Dollar liquide Mittel und keine Schulden, betonte Finanzchef Peter Oppenheimer. Das Unternehmen erwartet für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres mit dem wichtigen Weihnachtsgeschäft einen Umsatz von 9,2 Milliarden Dollar und einem Gewinn pro Aktie von 1,42 Dollar. Apple-Konzernchef Steve Jobs prognostizierte ein starkes Dezember-Quartal. Apple gehe mit seinen bisher besten Produkten in die Feiertags-Saison. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben