Quartalszahlen : Opel-Mutter GM verdreifacht Verlust in Europa

Opel und die britische Schwestermarke Vauxhall machen dem US-Autokonzern derzeit wenig Freude. Während das Unternehmen im Heimatmarkt punktet, trübt das Europa-Geschäft die Bilanz.

In den USA läuft es für GM rund - die europäischen Marken Opel und Vauxhall schwächeln.
In den USA läuft es für GM rund - die europäischen Marken Opel und Vauxhall schwächeln.Foto: dpa

Der Autobauer Opel fährt weiter hohe Verluste ein. Im dritten Quartal verlor die US-Mutter General Motors mit ihrem Europageschäft um Opel und die kleinere britische Schwester Vauxhall mehr als dreimal so viel Geld wie im Vorquartal. GM bezifferte den operativen Verlust in Europa auf rund 0,6 Milliarden Dollar (0,4 Millarden Euro) nach 0,2 Milliarden Dollar im zweiten Quartal.

Nach der am Mittwoch vorgelegten Zwischenbilanz verdiente GM sein Geld vor allem im Heimatmarkt USA. Hier stieg der operative Gewinn von 1,6 Milliarden auf 2,1 Milliarden Dollar. Im internationalen Geschäft - wozu vor allem China gehört - nahm das Ergebnis leicht von 0,7 Milliarden auf 0,6 Milliarden Dollar ab.

Konzernweit kam unterm Strich ein Gewinn von 2,0 Milliarden Dollar heraus. Der Umsatz lag bei 34,1 Milliarden Dollar. GM hatte bereits in der vorigen Woche Eckdaten bekanntgegeben und betonte nun abermals, dass auch das laufende Schlussquartal profitabel werde. Damit steuert GM auf den ersten Jahresgewinn seit langem zu. (dpa)

2 Kommentare

Neuester Kommentar