Wirtschaft : RAG-Aufsichtsrat billigt umstrittene Transaktion

Essen - Der RAG-Aufsichtsrat hat am Dienstag die von Vorstandschef Werner Müller getroffenen Sondervereinbarungen mit dem Stahlhersteller Arcelor nachträglich genehmigt. Damit konnte ein weiteres Hindernis auf dem Weg der RAG an die Börse aus dem Weg geräumt werden. Der Aufsichtsrat machte nach der außerordentlichen Sitzung allerdings deutlich, dass die Vereinbarungen zur Zustimmung hätten vorgelegt werden müssen. Müller war vorgeworfen worden, ohne vorherige Genehmigung des Gremiums Mitte März eine Sondervereinbarung mit Arcelor-Mittal getroffen zu haben. Darin soll er dem Unternehmen unter anderem einen möglichen Verkauf des Versorgers Saar Ferngas sowie Preisnachlässe bei Kokslieferungen in Aussicht gestellt haben. Die Vorwürfe waren von RWE ins Spiel gebracht worden, deren Pläne für eine Mehrheitsübernahme an Saar Ferngas gescheitert waren. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar