RAG : Werner Müller wird Chef für "weißen" Bereich

Werner Müller wird nach Aussage der SPD Chef der Nicht-Kohleunternehmen im RAG-Konzern. Damit seien die "hinterhältigen Spielchen" gegen ihn gescheitert.

Werner Müller
SPD will Werner Müller als RAG-ChefFoto: dpa

BerlinDie Übergabe des Amtes an Müller habe Kanzleramtsminister Thomas de Maizière der SPD-Führung zugesichert, teilte SPD-Generalsekretär Hubertus Heil mit. Damit seien die "hinterhältigen Spielchen von Wirtschaftsminister Michael Glos (CSU) und NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) auf Granit gestoßen", sagte Heil.

Die bisherigen RAG-Töchter Degussa (Spezialchemie), Steag (Energie) und die Immobilientochter sollen im nächsten Jahr als Mischkonzern an die Börse gebracht werden und mittelfristig in den Deutschen Aktienindex Dax aufsteigen. Mit dem Erlös des Börsengangs sollen die dauerhaften Kosten für den Erhalt der Bergwerke und Pensionen der Kumpel bezahlt werden. Für den "schwarzen Bereich" der RAG mit den Zechen wird eine Stiftung gegründet, deren Führung Müller zunächst angestrebt hatte. Hiergegen hatten Rüttgers und Glos Front gemacht. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben