Update

Ratingagentur : Moody's stuft französische Großbanken herab

Die französischen Großbanken Société Génerale und Crédit Agricole wurden herabgestuft. Grund ist laut der Ratingagentur Moody's die griechische Schuldenkrise. Frankreichs Notenbankchef versucht unterdessen, die Anleger zu beruhigen.

Die Ratingagentur Moody's hat die französischen Großbanken Société Générale und Crédit Agricole herabgestuft. Frankreichs Notenbankchef Christian Noyer hat die Anleger zu beruhigen versucht.

Die Bewertung der Ratingagentur sei eine „vergleichsweise gute Nachricht“, sagte Noyer dem französischen Radiosender RTL. Schließlich sei die Herabstufung „sehr begrenzt“. Moody's habe nur zwei der drei großen Banken herabgestuft und bewerte sie im Übrigen besser als andere Agenturen. Die größte französische Bank, BNP Paribas, kam um eine Abstufung einstweilen herum.

An der Börse ging die Achterbahnfahrt allerdings weiter: Während Crédit Agricole trotz der Herabstufung um vier Prozent zulegte, brachen die Aktienkurse der Société Générale und auch der BNP Paribas ein.
Moody's hatte Mittwochmorgen erklärt, die Herabstufung von Crédit Agricole von Aa1 auf Aa2 hänge mit möglichen Auswirkungen der griechischen Schuldenkrise zusammen; bei der Herabstufung von Société Générale von Aa2 auf Aa3 seien mögliche öffentliche Finanzhilfen berücksichtigt worden, die die für das gesamte Bankensystem wichtige Bank im Ernstfall voraussichtlich erhalten werde. Die Aktienkurse der beiden Banken verloren in den vergangenen Wochen massiv an Wert, weil sie viele Staatsanleihen hochverschuldeter Euro-Staaten besitzen.(AFP)

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben