RATINGAGENTUREN : Schärfere Kontrolle

Die Ratingagenturen, zuständig für die Bewertung von Finanzprodukten und der Bonität von Unternehmen, werden künftig von der deutschen Finanzaufsicht Bafin kontrolliert. Die Regierung verabschiedete am Mittwoch einen Gesetzentwurf zur Umsetzung einer EU-Richtlinie. Sie soll künftig Interessenkonflikte verhindern. So dürfen die Agenturen nicht mehr die Bonität von Unternehmen bewerten, die sie beraten. Bei Verstößen drohen ihnen Bußgelder von bis zu einer Million Euro. Die Ratingagenturen werden mitverantwortlich gemacht für die Finanzkrise. Sie sollen bei der Erstellung von Finanzprodukten behilflich gewesen sein, die sie anschließend mit Bestnoten bewertet haben. Künftig müssen sich die Agenturen einmal jährlich von einem Wirtschaftsprüfer kontrollieren lassen. Die Bafin kann darüber hinaus jederzeit Sonderprüfungen anordnen. Die Kosten für ihre Überwachung tragen die Agenturen selbst.rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben