Ratiopharm-Rettung : Merckle kämpft um sein Imperium

Die Gespräche zwischen dem Ulmer Unternehmer und rund 30 Banken wurden abgebrochen. Eine Lösung ist derzeit nicht in Sicht.

S. Hofmann,M. Buchenau

Frankfurt am Main - Die Verhandlungen der Merckle-Gruppe um einen Überbrückungskredit für ihre angeschlagene Holding VEM Vermögensverwaltung sind im ersten Anlauf gescheitert. Bankenkreise gehen aber davon aus, dass es doch noch zu einer Einigung kommen wird, in der sich Merckle zum Verkauf seiner Pharmagruppe Ratiopharm verpflichtet. Das in der Nacht zum heutigen Mittwoch abgelaufene Stillhalteabkommen gegenüber Merckle dürfte demnach noch einmal verlängert werden. VEM war unter anderem durch Fehlspekulationen mit VW-Aktien in Liquiditätsnöte geraten. HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben