Wirtschaft : Rechenzentrum

NAME

Als Rechenzentrum werden Räume oder Gebäude bezeichnet, in denen die Computer eines Datenverarbeitungssystems untergebracht sind. Die Berliner Internetfirma Strato will jetzt das Rechenzentrum seines insolventen Technikpartners KPNQwest in Karlsruhe übernehmen (siehe Bericht Seite 15). Neben dem Rechenzentrum des Konkurrenten 1&1 Internet AG gehört es zu den größten deutschen Anlagen im Privatkundenbereich. Hier werden rund 1,5 von insgesamt 5,6 Millionen deutschen Internet-Adressen verwaltet. Auf Tausenden Quadratmetern stehen Großcomputer, so genannte Server, auf denen E-Mails und Websites gespeichert sind. Zurzeit halten sechs Mitarbeiter den Betrieb aufrecht. Sie arbeiten in staubfreien Räumen, um die empfindliche Anlage nicht zu verunreinigen. Für den Notbetrieb gibt es Dieselgeneratoren und eine leistungsstarke Batterieanlage. avi

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar