RECHTS Frage : an Eva Klaar Verbraucherzentrale Berlin

Kann ich den Flug stornieren?

an Eva Klaar

Ich habe kürzlich im Internet über Expedia.de einen Flug nach Kreta gebucht. Als die Reisebestätigung kam, hatten sich die Flugdaten gegenüber dem, was ich ausgesucht hatte, gravierend verändert. Zu unserem Nachteil: Auf dem Hinflug kommen wir nach der Änderung so spät in Athen an, dass wir unseren Anschluss verpassen und fünf Stunden auf den nächsten Anschlussflug warten müssen. Auf dem Rückflug sollen wir in Athen sogar 14 Stunden Wartezeit haben. Auf eine solche Reise habe ich ehrlich gesagt keine Lust. Kann ich die Buchung stornieren? Und wenn ja, wo: Bei Expedia.de oder bei der Airline?

Sie müssen die Buchung gar nicht stornieren. Wenn sich nämlich aus der Bestätigung der Flüge ergibt, dass diese von den gebuchten Flugzeiten abweichen – und in Ihrem Fall ist die Abweichung ja erheblich –, handelt es sich um ein neues Angebot, das nicht angenommen werden muss.

In einem solchen Fall ist es geboten, den Vertragspartner unverzüglich und nachweisbar darüber in Kenntnis setzen, dass das neue Angebot nicht angenommen, sondern vielmehr abgelehnt wird. Somit kommt, wenn der Flug nicht so wie gebucht bestätigt wird, kein wirksamer Vertrag zustande. Eine Zahlungsverpflichtung besteht naturgemäß auch nicht. Wenn Sie nicht reagieren und den Flug antreten, haben Sie das neu unterbreitete Angebot angenommen. In der Folge können Sie nicht mehr auf die eigentliche Buchung Bezug nehmen. Die sich aus dem neuen Angebot nunmehr ergebenden langen Wartezeiten müssen Sie somit hinnehmen.

Ihr Vertragspartner bei einer Flugbuchung – auch wenn Sie über Expedia.de buchen – ist die Airline. Expedia.de tritt im Rahmen ihrer Tätigkeit ausschließlich als Vermittlerin aller angebotenen Leistungen der jeweiligen Anbieter auf. Deshalb sind alle Erklärungen, die den Vertrag betreffen, der Airline gegenüber abzugeben.

Natürlich können Sie auch den Vermittler – also in Ihrem Fall Expedia.de – damit beauftragen, Ihre Erklärungen an ihren Vertragspartner weiterzugeben. Dies wird sogar immer dann notwendig sein, wenn der Einzelne nur schwer Zugang zur jeweiligen Airline findet. Foto: Thilo Rückeis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben