RECHTS Frage : an Ulrich Schellenberg Rechtsanwalt und Notar

Erben die Kinder meines Mannes?

an Ulrich Schellenberg

Ich bin seit zwölf Jahren in zweiter Ehe verheiratet und kinderlos. Mein Mann hat aus erster Ehe zwei Kinder. Wir haben einen Ehevertrag geschlossen, in dem wir die Zugewinngemeinschaft vereinbart und und uns darüber hinaus gegenseitig als Alleinerben eingesetzt. Nun habe ich ein Mehrfamilienhaus geerbt, das auf meinen Namen im Grundbuch eingetragen wird. Ich frage mich, ob die beiden Kinder meines Mannes im Falle seines Todes aufgrund des vereinbarten Zugewinnausgleiches ein Anrecht auf einen Pflichtteil an der Immobilie haben?

Pflichtteilsansprüche stehen nur den gesetzlichen Erben zu. Sollten Sie sterben, wird Ihr Ehemann aufgrund Ihres Testamentes Ihr Alleinerbe. Für den Fall, dass Ihre Eltern nicht mehr leben sollten, gibt es in diesem Falle auch keine Pflichtteilsberechtigten. Stirbt Ihr Mann, sind seine Kinder aus erster Ehe tatsächlich pflichtteilsberechtigt, und zwar in Höhe von jeweils einem Achtel des Vermögens, das Ihr Mann hinterlässt. Ihr Mehrfamilienhaus fällt aber, da es auf Ihren Namen im Grundbuch eingetragen ist, nicht in den Nachlass Ihres Manns. Die Kinder aus erster Ehe sind hieran also nicht beteiligt. Daran ändert auch der vereinbarte Zugewinnausgleich nichts.

Die Frage des gesetzlichen Güterstands spielt bei der Frage, wer pflichtteilsberechtigt wird, keine Rolle. Wichtig ist die Frage nach dem Güterstand nur dann, wenn es um die Höhe des Pflichtteilsanspruchs geht. Foto: Mike Wolff

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben