Wirtschaft : Recycling-Unternehmen macht Ergebnissprung

B.U.S.meldet Produktivitätserfolge / Weitere Zukäufe geplant LEIPZIG (ms).Die B.U.S.Berzelius Umwelt Service AG hat in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres Umsatz und Ergebnis deutlich steigern können.Wie Vorstandsvorsitzender Günter Okon mitteilte, legte der Umsatz um 13,4 Prozent auf 203,3 Mill., der Gewinn nach Steuern sogar um 44 Prozent auf 21,1 Mill.DM zu.Damit liege sein Unternehmen gut im Plan und könne voraussichtlich die Dividende erneut erhöhen, sagt Okon.Die Ertragsziele von 44 Mill.DM werde der Betrieb deutlich übertreffen.Okon begründete den Ergebnissprung mit der stark gestiegenen Produktivität im Bereich Recycling von Filterstaub.Die Pilotanlage im sächsischen Freiberg, die im Vorjahr für 6,5 Mill.DM errichtet wurde, habe jetzt ihren regulären Betrieb aufgenommen.Die Kapazität steige dort bei praktisch unveränderter Mitarbeiterzahl um 35 Prozent, durch eine weitere Ausbaustufe soll sie bis zum Jahr 2000 verdoppelt werden.Damit seien auch deutliche Preissenkungen für die Abnahme der zinkhaltigen Stäube möglich geworden, so daß jetzt die Kosten für ein Recycling oft günstiger seien als die Deponierung.Freiberg verarbeitet die Stäube aus Edelstahlwerken in Hennigsdorf, Riesa, Freiberg und aus Österreich.B.U.S.soll in den nächsten Monaten vor allem durch Akquisitionen stark wachsen.Wie Okon erklärte, stünden Gespräche zur Übernahme weiterer Altölentsorger in Spanien kurz vor dem Abschluß.Auch in Deutschland seien Zukäufe beabsichtigt."Wir wollen auch im Bereich Filterstäube in Europa Marktführer werden", so der Vorstandschef.Er kündigte an, daß das Unternehmen innerhalb der nächsten 18 Monate seinen Umsatz verdoppeln werde.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar