Wirtschaft : Regierung gründet Fonds für junge Firmen

-

(msh). Die Bundesregierung will im Rahmen ihrer Innovationsoffensive junge Firmen aus Zukunftsbranchen mit zwei weiteren Fonds unterstützen. Das kündigte Wirtschaftsstaatssekretär Alfred Tacke am Montag in Berlin an. Die Fonds sollen bis zum Sommer an den Start gehen und Firmen bei Gründungen oder Anschlussfinanzierungen unterstützen. Sie sollen den Wagniskapitalfonds ergänzen, den die Regierung zusammen mit der EU aufgelegt hat. Dieser Fonds hat ein Volumen von 500 Millionen Euro. Die Mittel werden je zur Hälfte von der EU und dem Bundeswirtschaftsministerium aufgebracht. Tacke: „Mit dem Dachfonds stellen wir Kapital für den Technologiestandort Deutschland in erheblichem Umfang zur Verfügung.“ Der Dachfonds investiere wiederum in Wagniskapitalfonds privater Geldgeber. Die Kofinanzierung betrage zwischen zehn und 30 Prozent. Das Geld fließe erst, wenn private Investoren die restlichen 70 Prozent aufgebracht hätten, versicherte Tacke. So ließe sich Kapital von 1,7 Milliarden Euro mobilisieren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar