Wirtschaft : Regulierungsbehörde prüft Briefporto

Zu einer möglichen Senkung des Briefportos liegen der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post noch keine Zahlen vor. Die Behörde befindet sich noch in der Prüfungsphase. Anhand eines Warenkorbs von Postdienstleistungen, unter Berücksichtigung von Faktoren wie Inflation, Lebenshaltungskosten und Rationalisierung bei der Post, werde ein Preis ermittelt und festgesetzt. Das Briefporto in Deutschland ist von der Regulierungsbehörde bis Ende 2002 genehmigt. Das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" hatte berichtet, dass die Deutsche Post das Briefporto in diesem Jahr nur um einen Cent senken müsse. Das habe das Bundesfinanzministerium der Regulierungsbehörde mitgeteilt. Die Behörde hatte wegen der Rationalisierungserfolge für eine Senkung um mindestens sechs Cent plädiert. Wegen ihres Monopols ist die Deutsche Post verpflichtet, niedrigere Kosten an den Verbraucher weiterzugeben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben