Wirtschaft : Regulierungsbehörde

NAME

LEXIKON

Bis vor wenigen Jahren waren der Post- und der Telefonmarkt in Deutschland staatliche Monopole. Den Übergang in den freien Wettbewerb soll die 1998 geschaffene Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP, siehe Seite 15) beaufsichtigen. Sie hat ihren Sitz in Bonn und muss verhindern, dass die starken Konzerne Deutsche Post und Telekom ihre Marktmacht missbrauchen und neue Anbieter daran hindern, sich am Markt zu etablieren. Deshalb müssen sich die beiden großen Unternehmen zum Beispiel die Höhe des Briefportos oder der Telefongebühren von der RegTP genehmigen lassen. Die RegTP muss auch die Voraussetzung dafür schaffen, dass der Markt in Zukunft funktioniert. Deshalb hat sie im Sommer 2000 die Lizenzen für die neue Mobilfunk-Technik UMTS versteigert und dabei knapp 51 Milliarden Euro eingenommen. Von Weisungen des Finanz- oder des Wirtschaftsministers ist die Behörde jedoch weitgehend unabhängig. brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben