Wirtschaft : Reichelt stärkt Edeka

Regionalgesellschaft steigert Gewinn

Berlin - Nach dem Rekordergebnis des Mutterkonzerns Edeka in der vergangenen Woche hat am Mittwoch auch die größte Regionalgesellschaft überdurchschnittlich gute Zahlen vorgelegt. Edeka Minden-Hannover, zu der auch die Region Berlin gehört, steigerte die Umsätze im vergangenen Jahr um sieben Prozent auf 5,3 Milliarden Euro, das operative Ergebnis kletterte sogar um zehn Prozent auf 92 Millionen.

Edeka ist genossenschaftlich organisiert. Über neun Genossenschaften gehört die Zentrale zu 100 Prozent den Edeka-Einzelhändlern. Die Zentrale mit Sitz in Hamburg wiederum steuert die Beteiligungen an Netto und Spar sowie bis vor kurzem auch an Marktkauf.

Auch zum Jahresauftakt lief es gut. In den ersten vier Monaten legten die Umsätze auf vergleichbarer Fläche um 5,8 Prozent zu, in den 55 Berliner Reichelt-Märkten sogar um 7,5 Prozent. Auch die Entwicklung in den beiden „E-Centern“ in Bernau und Straußberg liege über den Erwartungen, sagte ein Sprecher. Edeka werde seine Präsenz in Berlin, wo der Marktanteil noch unter 15 Prozent liegt, weiter ausbauen. pet

0 Kommentare

Neuester Kommentar