Reisen : Lufthansa fliegt bald in den Iran

Die Lufthansa plant mit Ende der Sanktionen eine Ausweitung der Flüge in den Iran.

Die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa plant mit der erwarteten Aufhebung der Sanktionen eine Ausweitung der Flüge in den Iran. Wenn die Handelssanktionen wie von den UN-Vetomächten und Deutschland angekündigt ab Anfang Januar 2016 schrittweise aufgehoben werden, werde die Airline wieder Flüge aus München anbieten, kündigte das Unternehmen am Mittwoch an. Mit Beginn des Sommerflugplans im April 2016 sollen dann wöchentlich drei Direktflüge von München nach Teheran angeboten werden. Bisher starten Maschinen der Lufthansa nach Teheran nur von Frankfurt am Main aus. Flüge in den Iran werden unter Anderem von Airlines Germania, Mahan Air und Iran Air angeboten. Oftmals handelt es sich hier jedoch nicht um Direktflüge. "Nach dem Abbau der Sanktionen und der damit verbundenen Wiederbelebung der Wirtschaftsbeziehungen erwarten wir für die Zukunft eine deutlich erhöhte Nachfrage im Geschäftsreiseverkehr", teilte die Lufthansa mit. Vor gut drei Monaten hatten sich die fünf UN-Vetomächte sowie Deutschland auf ein Atomabkommen mit dem Iran geeinigt. (dam, Reuters)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben