Wirtschaft : Rekordarbeitslosigkeit am Bau in Berlin

-

(Tsp). Die Arbeitslosigkeit im Baugewerbe der Region BerlinBrandenburg hat einen neuen Rekord erreicht. Mit 42 200 arbeitslosen Bauarbeitern waren in einem Juni noch nie so viele Bauleute ohne Beschäftigung wie jetzt, sagte der Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbandes Berlin/Brandenburg, Axel Wunschel. Die Zahl der auf dem Bau Beschäftigten sank nach Angaben Wunschels im ersten Halbjahr um weitere 15,3 Prozent auf jetzt noch 59 400 Bauarbeiter im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. 1995 waren in der Region noch 132 800 Bauarbeiter beschäftigt. Damals hatte der Bauboom infolge der Wiedervereinigung für einen Anstieg der Beschäftigung gesorgt. Die Auftragseingänge seit Jahresbeginn deuteten darauf hin, dass die Talsohle der Baubranche wohl auch in diesem Jahr noch nicht erreicht werde, sagte Wunschel. Die Bauwirtschaft leide sehr unter der gegenwärtigen Konjunkturflaute. Wirtschaft und öffentliche Hand hielten sich mit Investitionen derzeit stark zurück. Wunschel sprach sich ausdrücklich für die Einführung des Mindestlohns in Ostdeutschland ab September aus. Einige Arbeitgeberverbände hatten zuletzt gefordert, die Einigung mit den Gewerkschaften über die Einführung der Mindestlöhne noch einmal zu überprüfen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben