Rekordgewinn : Commerzbank trotz Krise obenauf

Zufriedene Gesichter bei der Commerzbank: Die Jahresbilanz 2007 fällt mit 1,92 Milliarden Euro gut aus. Das Tief auf den internationalen Finanzmärkten hinterließ zwar Spuren, doch der Mittelstands-Kundenstamm erwies sich als Rettung.

Frankfurt/MainNach einem Rekordgewinn im Krisenjahr 2007 ist die Commerzbank auch für das laufende Jahr zuversichtlich. 2008 habe verheißungsvoll begonnen, sagt Commerzbank-Chef Klaus-Peter Müller laut Mitteilung des Frankfurter DAX-Konzerns. "Wenn uns gravierende Negativ-Überraschungen erspart bleiben, werden wir in diesem Jahr das gute Ergebnis des Jahres 2007 wieder erreichen. Wenn die Märkte es zulassen, können wir dieses Ergebnis auch übertreffen." Im vergangenen Jahr steigerte die Commerzbank ihren Überschuss im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent auf 1,92 Milliarden Euro. Die Aktionäre sollen mit einer um 25 Cent höheren Dividende von 1,00 Euro beteiligt werden.

Allerdings hinterließ die Krise an den internationalen Finanzmärkten deutliche Bremsspuren in der Bilanz: Im vierten Quartal musste Deutschlands zweitgrößte Bank im Zusammenhang mit den Turbulenzen am Markt für zweitklassige US-Hypothekenkredite(subprime) nochmals 248 Millionen Euro abschreiben. Damit summierten sich die Einbußen in dem 1,2 Milliarden Euro schweren Subprime-Portfolio der Commerzbank auf rund 585 Millionen Euro.

Bestes erstes Halbjahr als Rettung

Auf das Ergebnis des vierten Quartals drückten zudem ein Verlust der mittlerweile integrierten Tochter Essen Hyp sowie Belastungen aus der Neuordnung der Staatsfinanzierung. Das operative Ergebnis brach von Oktober bis Ende Dezember auf 169 (Vorjahr: 652) Millionen Euro ein.

Insgesamt retteten vor allem das beste erste Halbjahr der Unternehmensgeschichte sowie das Geschäft mit Mittelstands- und Privatkunden das Ergebnis der Commerzbank. Größter Ertragsbringer war die Mittelstandsbank, die ihren operativen Gewinn binnen Jahresfrist um knapp 54 Prozent auf 1,25 Milliarden Euro steigerte. Das Geschäft mit Privat- und Geschäftskunden legte ein Ergebnis von 401 Millionen Euro vor. Seit Herbst 2006 wurden im Filialgeschäft und bei der Online-Tochter comdirect netto insgesamt 400.000 Kunden gewonnen. Die Zahl der inländischen Privatkunden liegt damit bei 5,5 Millionen und soll bis 2009 auf mehr als sechs Millionen zulegen. (liv/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben