Wirtschaft : Rekordumsatz - Konzentration auf Kernkompetenzen brachte bestes Ergebnis der Firmengeschichte

dr

Die Dussmann-Gruppe (Pedus, Kursana, Kusamed) hat nach Aussage ihres Geschäftsführenden Gesellschafters, Peter Dussmann, das beste Jahr in der Geschichte des Unternehmens hinter sich. Das Umsatzwachstum gab Dussmann am Donnerstag vor der Presse in Berlin mit 17 Prozent auf 2,14 Milliarden Mark an. Allerdings handelt es sich hierbei um addierte, nicht konsolidierte, Umsätze in der Gruppe. Rund die Hälfte des Wachstums entfiel auf Firmenzukäufe. In Deutschland kletterte der Umsatz um 15,7 Prozent auf 1,3 Milliarden Mark. Das Berliner Kulturkaufhaus steigerte seinen Umsatz um 20,9 Prozent auf 30,5 Millionen Mark und schreibt schwarze Zahlen. Erstmals gab Dussmann das Ergebnis vor Steuern, Abschreibungen und Zinsen (Ebit) an, das 1999 um 27 Prozent auf 102,8 Millionen Mark kletterte. Im laufenden Jahr erwartet Dussmann nur eine Umsatzsteigerung auf etwa 2,3 Milliarden Mark. Die Gruppe will sich mehr auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Vom Management im Krankenhaus-Bereich mit einem Umsatzvolumen von 180 Millionen Mark will sich die Gruppe trennen. Die Zahl der Mitarbeiter stieg weltweit von 46 465 auf 55 205. Rückwirkend zum 1. Januar wird die Gruppe in eine KGaA umgewandelt, von einem Börsengang ist Dussmann wieder abgerückt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben