René Benko : Ein traumhafter Aufstieg

René Benko.
René Benko.Foto: p-a/dpa

Es ist eine Geschichte wie im Märchen. Die Geschichte vom Schulabbrecher René Benko, der statt fürs Abi zu büffeln lieber Häuser renovierte. Eine clevere Entscheidung, wie sich im Nachhinein zeigt. Denn heute ist der 36-jährige Tiroler, Gründer der Immobilienholding Signa, ein gemachter Mann. Für eine Weinverkostung heuert der Selfmademan schon mal Superstars wie Tina Turner an, zu seinen Terminen ist er mit dem Privatjet unterwegs – so wie Nicolas Berggruen. Mit dem hatte Benko 2011 um die Kaufhof-Warenhäuser gekämpft, bis der Eigentümer – die Metro – vom Deal abrückte. Prompt kamen am Montag wieder Phantasien über eine Kaufhaus-Hochzeit auf. Dass die Metro damals von Benko Abstand nahm, könnte an den Ermittlungen gegen Signa wegen des Verdachts auf Geldwäsche gelegen haben. Diese wurden zwar später eingestellt. Nicht jedoch der Korruptionsstrafprozess, in dem Benko 2012 – allerdings nicht rechtskräftig – zu zwölf Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden war. (hej)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben